Chronischer Botulismus

Ein Problem auf das die Tierärzte bereits im letzten Jahr in der Göttinger Erklärung hingewiesen haben und dringend Untersuchungen gefordert haben.

Auszug: (...) "Die Häufung der Erkrankungsfälle von chronischem Botulismus bei Tieren und Menschen zwingt uns Tierärzte, die wegen der intensiven Kontakte zum Patienten-Tier während der klinischen Untersuchungen die ersten sind, die sich mit den Erregern infizieren können, darauf aufmerksam zu machen, dass hier eine ständig wachsende Gefahr für unsere Tierbestände, für die Tierhalter und Betreuer, incl.Tiermediziner und die im Umland der mit Gärresten gedüngten Grünland- und Ackerflächen lebenden Menschen entsteht.

Das gesundheitliche Risiko, das von Biogasanlagen ausgeht, muss von den politisch und wirtschaftlich Verantwortlichen zur Kenntnis genommen werden. Es besteht unbedingter Handlungsbedarf!

Wir Tierärzte fordern Forschungsprojekte, die sich mit diesen Risiken intensiv auseinandersetzen und Vorschläge zur Lösung des Problems erarbeiten. "(...) Die komplette Göttinger Erklärung könnt Ihr euch hier herunterladen: Göttinger Erklärung

Nachfolgend könnt Ihr euch euer eigenes Bild machen!
----------------------------------------------------------

9.05.2011 - Tod aus der Biogasanlage

Zitat: "...Nach Fukushima will die Gesellschaft die Energiewende. Große Hoffnungen liegen auf nachwachsenden Rohstoffen. Doch tödliche Bakterien in Gärresten von Biogasanlagen gefährden die Wildtiere.

Die Fläche, auf der heute schon Mais für Biogasanlagen gesät wird, liegt bei 530 000 Hektar. Biogasanlagen schießen wie Pilze aus dem Boden. Doch der angeblich umweltfreundliche Stromlieferant verbirgt in seinen Gärresten ein für Wildtiere tödliches Bakterium. Christoph Boll ist einer Krankheit nachgegangen, deren Existenz von der Maislobby geleugnet wird, und deren Auswirkungen auf das Wild katastrophal sein könnte.
Mehr dazu lesen Sie in der Ausgabe 10 der WILD UND HUND, die am 19. Mai erscheint.
Wild und Hund ist eine deutschsprachige, alle zwei Wochen Zeitschrift zum Thema Jagd, die seit 1894 erscheint. Sie ist die älteste und auflagenstärkste Jagdzeitschrift Deutschlands. Die verbreitete Auflage liegt bei 66.751 Exemplaren, davon 51.230 im Abonnement. Insgesamt erreicht die in 54 Ländern verkaufte Zeitschrift ca. 350.000 Leser.

Quelle: http://www.wildundhund.de/438,6670/
-------------------------------------------------------------
10.05.2011 - Chronischer Botulismus jetzt auch bei Hunden und Katzen?

Auszug: ".....Nicht nur Rinder und Schweine sind nachweislich vom chronischen Botulismus betroffen, einer schleichenden „Vergiftung“ mit dem Toxin von Clostridium botulinum, wie u.a. von der Agrar- und Veterinär- Akademie (AVA) im münsterländischen Horstmar-Leer veröffentlicht wurde. Jetzt scheint auch der Nachweis bei Hunden und Katzen dieser unheimlichen Erkrankung vollzogen zu sein. Und damit müssen die Forderungen des hohen Forschungsbedarfs, die die GÖTTINGER ERKLÄRUNG der AVA fordert, noch deutlicher herausgestellt werden...." "......Vor dem eigentlichen Ausbruch der folgenschweren chronischen Botulismuserkrankung wirken viele Hunde und Katzen, die in ihre Kleintiersprechstunde gekommen sind, zu dick und zeigen sehr häufig Wassereinlagerungen. Weiterhin beobachtet die Tierärztin Erbrechen unverdauter Nahrung, das sehr oft mit wässrigem, zum Teil blutigem Durchfall, gekoppelt ist. Die Tiere wirken apathisch und nehmen kaum Futter auf. Nach dem Durchfall folgt die Verstopfung. Sehr schnell verlieren dann die betroffenen Hunde und Katzen an Gewicht. Bei sehr vielen Katzen fällt starkes Kopfschütteln auf – jedoch ohne dass eine Ohrenentzündung festgestellt werden kann. Bereits relativ früh kommt es bei Hunden zu mehr oder weniger starken Augenschleimhautentzündungen (wässrig bis blutig), bei den Katzen fallen blutige Krusten um die Augen auf, verbunden mit trockenen und tiefmelonenrot erscheinenden Augenschleimhäuten. Es folgt ein akutes Nierenversagen, mit zum Teil unkontrolliertem Harnabsatz, der oft im Schlaf auftritt. ......"

Kompletter Artikel: Chronischer Botulismus jetzt auch bei Hunden und Katzen?

Quelle: http://www.tiergesundheit-aktuell.de
--------------------------------------------------------------

27.04.2011 - Botulismus die unterschätzte Seuche?

Sendung Exakt vom MDR

Auszug: "...Tausende Tiere verenden an einem Erreger, Menschen erleiden Muskellähmungen - renommierte Experten warnen davor, dass das Problem längst in unsere Lebensmittel gelangt sein könnte. Das Problem nennt sich chronischer Botulismus, eine Erkrankung, die durch das Botulinumtoxin hervorgerufen wird.

Das Gift wird von einem Bakterium namens Clostridium botulinum gebildet und kann Menschen und Tiere befallen...."

Im Beitrag wird deutlich, dass nach wie vor keine wissenschaftlichen Untersuchungen zu den Ursachen laufen. Und das die Betroffenen alleine gelassen werden.

Video ansehen: Botulismus die unterschätzte Seuche

Quelle: http://www.mdr.de
--------------------------------------------------------------
18.10.2011 - Botulismus die verharmloste Krankheit.

Sendung Report - Mainz

Auszug: "Eine neue Rinderkrankheit breitet sich in Deutschen Milchviehbeständen aus. Tausende Kühe sind bereits daran gestorben. Erstmals wird die Krankheit jetzt auch bei Landwirten festgestellt.

Video ansehen: Botulismus die unterschätzte Seuche

Quelle: http://www.swr.de