Gefahrenstoff - Formaldehyd




  
Gefahrenstoff Formaldehyd

 
      und dessen Auswirkung und Bedeutung!
 

Formaldehyd ist wie allseits bewiesen ein krebserregender Stoff. Er entsteht bei einer Biogasanlage durch die unvollständige Verbrennung des Methangases.

In vielen Messungen wurde ermittelt, dass viele der Biogasanlagen die erlaubten Grenzwerte nicht einhalten.

http://www.topagrar.com/archiv/Formaldehyd-Kaum-ein-BHKW-haelt-Grenzwert-ein-198724.html

Auch gelten für viele Biogasanlagen überhaupt keine Grenzwerte wie in einem NDR Fernsehbeitrag am 19.06.2012 berichtet wurde. Leider steht dieser Beitrag nicht mehr im Netz. Man findet nur ein Kurzkommentar dazu.

Diesen könnt ihr aber über folgenden Link lesen.

Giftstoffe aus Biogasanlagen

Es gibt zwar Filtertechnologien, die sind aber nach unserer Recherche recht teuer und sehr empfindlich gegenüber Schwefelwasserstoff. Im EEG2009 wurden die Anlagen staatlich extra gefördert, welche durch Filter bestimmte Grenzwerte an Formaldehydemissionen einhielten. Die Praxis sah aber oft so aus, dass die Filter zwar angeschafft wurden, aber erst eingebaut wurden, wenn sich eine Kontrolle ankündigte. Danach wurden Sie wieder ausgebaut. Das lag an den bereits erwähnten hohen Kosten und der hohen Empfindlichkeit in Bezug auf Schwefelwasserstoff. Im neuen EEG2012 wird dieser Bonus nicht mehr gewährt.

Im Hinblick auf die geplante Anlage ist auch dieser Punkt noch völlig offen, man sollte aber von krebserregenden Emissionen ausgehen.