Havarien von Biogasanlagen!




  
Havarien von Biogasanlagen
 
       und deren oft massive Umweltfolgen!
 

Die Gefahr der Havarie bei Biogasanlagen ist immer gegeben. Dies ist alleine schon dadurch bedingt, dass sich in Fermenter und Gärrestlager meist mehrere Millionen Liter Gülle bzw. Gärreste befinden. Zur Havarie kann es kommen, wenn eine Biogasanlage explodiert bzw. brennt. Oder wenn Fermenter oder Gärrestlager ein Leck haben. Grund kann ebenfalls auch ein undichtes Ventil sein, ein fälschlicherweise offengelassenes Ventil und vieles mehr.

Es spielen also viele Faktoren bei der Gefahr einer Havarie ein Rolle.

Nachfolgend haben wir mal ein paar zusammengefasst:

  • Anlagenqualität
  • Qualifikation der Anlagenbetreiber
  • Kontrollen der Anlagen (finden in der Praxis so gut wie nicht statt)
  • Reparaturen durch unqualifiziertes Personal
  • etc..

Viele Havarien mit erheblichen Umweltfolgen belegen unsere Aussagen von oben. Nachfolgend ein Artikel aus dem Spiegel Ausgabe 29/2012 :Die Bauernopfer

Auszug:"...Gärtanks explodieren, Gülle oder Gärreste laufen aus und vergiften Bäche - fast wöchentlich havarieren Biogas anlagen. Schuld sind Schlamperei sowie Unwissen der Landwirte..." "...Wolfgang Stachowitz erlebt Unfähigkeit und Schlamperei jede Woche. Der Ingenieur aus Kiel arbeitet als Gutachter für Versicherungen und veranstaltet Sicherheitsschulungen. Bei seinen Hofbesichtigungen erlebt er Bastler wie jenen Bauern, der sich für die Gasleitungen seiner Anlage Plastikrohre im Baumarkt kaufte und zusammensteckte. Als der Bauer bemerkte, dass die Rohre durch Sonnenlicht porös werden, bestrich er sie mit einer gelben Farbe...."

Den gesamten Artikel könnt Ihr hier lesen:

http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-87347265.html