News zur Bürgerinitiative Melzdorf




  
News zur Bürgerinitiative

 
      Artikel von und über das Wirken der BI
 

Wird demnächst auch in Melzdorf gefackelt?

26.11.2010 - Keiner kann das mit Sicherheit sagen. Schön wenn dem nicht so ist!

Aber Fakt ist: Alle Anlagen zur Stromerzeugung ab 0,1 MW (aus Erneuerbaren Energien und Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen) müssen ab 01.01.2011 die Möglichkeit bieten zur fernsteuerbaren Reduzierung der Einspeiseleistung durch den Energieversorger. Ziel ist es, Netzüberlastungen zu verhindern.

Aufgrund der Laufzeitverlängerungen der Atomkraftwerke und der steigenden Anzahl von Winkraftanlagen und Methangasanlagen (Biogasanlagen) muss mit Überkapazität verstärkt zu rechnen sein.

Den Windkraftanlagen macht diese Abschaltung weniger aus. Sie werden einfach abgeschaltet. Bei Methangasanlagen sieht das ganz anders aus. Diese kann man nicht einfach abschalten. Die Prozesse laufen weiter auch wenn die Stromerzeugung abgeschaltet ist. Also wo hin mit dem ganzen Methangas. Eine Möglichkeit ist das Ablasen des überschüssigen Gases in die Atmosphäre. Ganz schlechte Wahl da Methangs einen 25-fach höheren Treibhauseffekt hat als Kohlendioxid. Eine weitere Möglichkeit ist die Fackel, das überschüssige Methangas wird einfach abgefackelt!

Hoch lebe der Klimaschutz!

Wie oft eine Abschaltung erfolgt und wie lange diese dann dauern kann, ist nicht vorhersehbar.

 


Zurück