EEG2012 - Aus für die Standardanlage?

21.09.2011 Auszug Artikel: "...Dieser Fragestellung geht die Landwirtschaftskammer Niedersachsen nach und gibt in einem 9-seitigen Artikel ihre Einschätzung dazu ab! Im Artikel werden unter anderem folgende Themen angesprochen: Substratrestriktion, Wärmerestriktion, Verweilzeitrestriktion (Fermentergröße), andere geänderte Rahmenbedingungen, Beispielrechnungen - EEG 2009, EEG 2009 mit Wärmenutzung, EEG 2012 mit Wärmenutzung.

Auszug: "....Als Kurz-Fazit führt Herr Peter Schünemann-Plag von der Landwirtschaftskammer Niedersachsen auf: Konzepte für Standardanlagen im EEG 2012 werden künftig sehr viel schwieriger zu finden sein. Chancen bestehen bestenfalls, wenn die Wärmeabgabe unproblematisch erfolgen kann und hoch vergütet wird.

Risiken bestehen in der absoluten Fallhöhe bei Verstoß gegen eine Restriktionsgrenze. Positiv wirkt sich aus, dass die bisherige 30% - Grenze für Gülle in Zukunft keine Rolle mehr spielt. Der Gülle-Anteil kann daher nach Belieben und Möglichkeiten des landwirtschaftlichen Betriebes eingesetzt werden. Unnötige Ferntransporte können hier entfallen......"

Den gesamten Artikel könnt Ihr euch über den untenstehenden Link als PDF-Dokument herunterladen.


Zurück